Kita "Regenbogen" Wusterhausen

Eingangsbereich

Frau Klüssendorf-Mediger (Leiterin)

Burgwall 1 - 3
16868 Wusterhausen/Dosse

Telefon (033979) 5039110 Kita Haus 1
Telefon (033979) 5039129 Hort
Telefon (033979) 5039128 Hort Grundschule
Telefon (033979) 5039120 Kita Haus 2
Mobiltelefon (0152) 54965867 Kietz-Kita
Mobiltelefon (0152) 54965817 Hort Grundschule

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
6.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Montag bis Freitag)

Schließzeiten 2020:
22. Mai (Freitag)
13. Juli bis 24. Juli (nur Hort in der 3. und 4. Ferienwoche)
28. Dezember bis 30. Dezember (Montag bis Mittwoch)

Online Angebot während der Corona Schließzeiten:

 

https://regenbogenkids.wusterhausen.de/

 


Aktuelle Meldungen

Aufnahme des Regelbetriebes der Kindertagesstätten am 15.06.2020

(11.06.2020)

Ab dem 15. Juni 2020 soll in den Kindertagesstätten des Landes Brandenburg und somit auch in den Einrichtungen in Trägerschaft der Gemeinde Wusterhausen/Dosse wieder der Regelbetrieb aufgenommen werden. Ab diesem Zeitpunkt können wieder alle Kinder, die die Voraussetzung eines uneingeschränkten Rechtsanspruchs nach § 12 des Kitagesetzes haben, die Kita besuchen.

Die bisherigen Beschränkungen nach der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV) werden zum 14. Juni 2020 aufgehoben. Die Regelung des § 13 dieser Verordnung wird ersatzlos entfallen, so dass der Betrieb der KIndertagesstätten nicht mehr grundsätzlich untersagt sein wird.

Gegenwärtig bereiten sich die Kita Regenbogen Wusterhausen, die Kita Krümelkiste Lögow und die Kita Parkspatzen Nackel auf den uneingeschränkten Regelbetrieb vor.

Bitte denken Sie daran, Ihr Kind in gewohnter Weise abzumelden, soweit dieses nicht in die Betreuung gegeben wird.

Für die Kita Regenbogen Wusterhausen muss ebenso an die Anmeldung zum Mittagessen beim Caterer gedacht werden.

[Pressemitteilung]

Weitere Lockerungen in der Kindertagesbetreuung, Aufnahmekapazitäten der Kitas erschöpft

(20.05.2020)

Mit der Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (veröffentlicht am 20.05.2020) treten zum 25.05.2020 weitere Lockerungen in der Kindertagesbetreuung in Kraft.

So sollen Kinder, die einen Rechtsanspruch nach § 1 des Kindertagesstättengesetzes haben und sich nicht in der Notfallbetreuung befinden in eine eingeschränkte Regelbetreuung aufgenommen werden. Vorrang genießen Kinder im letzten Kita-Jahr vor der Einschulung (Vorschulgruppen). Die Aufnahme in die eingeschränkte Regelbetreuung setzt voraus, dass die Kinder in einer festen Gruppe in der Kindertagesstätte betreut werden können und die Regelungen des Rahmenhygieneplanes für Kindereinrichtungen einschließlich der Ergänzung „Infektions- und Arbeitsschutz in Kindertageseinrichtungen in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID-19“ des für Gesundheit zuständigen Ministeriums eingehalten werden. Der Mindestumfang der eingeschränkten Regelbetreuung erstreckt sich auf vier Stunden an mindestens einem Tag wöchentlich. Der Wochentag soll konkret festgelegt werden.

Als Richtwert für die Gruppengrößen gelten bis zu 6 Kinder in der Krippe, bis zu 10 Kinder im Kindergarten und bis zu 15 Kinder im Hort.

Zur Umsetzung in den gemeindlichen Kitas sind dahingehend Vorbereitungen getroffen worden, die zunächst folgende Verfahrensweise beinhalten:

 

Kita "Regenbogen" Wusterhausen

Ab 25.5.2020 wird für alle Vorschulkinder an einem festen Tag in der Woche die Betreuung für 4 Stunden im Vormittagsbereich von 09.00 bis 13.00 Uhr durch die Kita angeboten. Die betroffenen Eltern werden durch die Gemeindeverwaltung individuell kontaktiert und informiert.

Zur personellen Gewährleistung der Betreuung wird die Öffnungszeit des Hortes bis auf Weiteres von bisher täglich 17.00 Uhr auf 16.00 Uhr eingeschränkt.  

 

Kita "Krümelkiste" Lögow, Kita "Parkspatzen" Nackel

Ab 25.5.2020 wird für alle Krippen- und Kindergartenkinder an einem festen Tag in der Woche die Betreuung für 4 Stunden im Vormittagsbereich von 08.00 bis 12.00 Uhr durch die Kita angeboten. Die betroffenen Eltern werden durch die Kita individuell kontaktiert und informiert.

 

Angesichts der vorgegebenen Rahmenbedingungen, wie z. B. maximale Gruppengrößen, räumliche Gegebenheiten und einzuhaltende Hygienebestimmungen, sind gegenwärtig die Aufnahmekapazitäten als erschöpft zu betrachten. Aktuell können allgemein keine weiteren Plätze auf Notfallbetreuung und in der Kita "Regenbogen" die eingeschränkte tageweise Regelbetreuung über die Vorschulbetreuung hinaus in Aussicht gestellt werden.

In Abhängigkeit der tatsächlichen Inanspruchnahme von Betreuung und der immer wieder im Einzelfall zu prüfenden Betreuungsbedingungen werden seitens der Gemeinde in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen weiterhin alle Möglichkeiten ausgeschöpft, den beschlossenen Lockerungen in der Kindertagesbetreuung gerecht zu werden.

Individuelle Fragen können gern telefonisch unter 033979-87719 (Frau Branderhorst) geklärt werden.

Kitas weiterhin bis 8. Mai 2020 geschlossen, Notfallbetreuung wird erweitert

(23.04.2020)

Entsprechend der Allgemeinverfügung des Landrates des Landkreises Ostprignitz-Ruppin vom 21.04.2020 ist der Betrieb von Kindertageseinrichtungen seit dem 18.03.2020 bis weiterhin zum 08.05.2020 untersagt.

Der berechtigte Personenkreis auf Notfallbetreuung wird jedoch ab Montag, dem 27.04.2020, ausgeweitet. Bestehende Notfallbetreuungsverhältnisse gelten fort.

Einzelheiten können dem nachstehenden Link entnommen werden.

 

Hinsichtlich der Frage der Kita-Beitragspflicht gilt:

  • Bei Nichtbesuch der Einrichtung aufgrund der angeordneten Schließung besteht keine Kita-Beitragspflicht.
  • Bei Inanspruchnahme der Notfallbetreuung sind ab Mai 2020  wieder die Kita-Beiträge in gewohnter Höhe zu entrichten. Für den Monat April erfolgt für alle Betreuungsverträge pauschal die Befreiung von der Kita-Beitragspflicht.
  • Angesichts der dynamischen Situation kommt es insbesondere durch bestehende Einzugsermächtigungen und Daueraufträgen möglicherweise zu Überzahlungen. Diese werden in jedem Fall von Amts wegen zurückerstattet.

Individuelle Fragen können gern telefonisch unter 033979-87719 (Frau Branderhorst) geklärt werden.

 

[Antrag auf Kinder-Betreuungsbedarf (Notfallbetreuung)]

[Landkreis OPR - Notfallbetreuung für Kinder erweitert]