Jahreshauptversammlung

22.02.2018

Am 17.02.2018 führten wieder in Ribbes Partyhaus die Wusterhausener Petri Jünger ihre Jahreshauptversammlung mit Rückblick auf das letzte Jahr durch. Der Vorstand der Wusterhausener Petri Jünger ist mit dem zurückliegenden Angel- und Sportjahr wieder zufrieden. Bis auf das Brandungsangeln wurden alle Veranstaltungen laut Jahresplan durchgeführt. Das geht aus dem Bericht hervor, den der Vorsitzende R. Schütze jetzt bei der Jahreshauptversammlung ablieferte. Die Mitgliederzahlen im Verein sind seit Langem fast konstant. Man könne also weiter optimistisch in die Zukunft schauen, so der Vorsitzende. Die Veranstaltungen der Wusterhausener Petri Jünger im vergangenen Jahr waren leider nicht so gut besucht. Außer beim Frühjahrsputz, Forellenangeln und Herbstputz war die Teilnahme sehr gut. Die Versammlung wurde auch wieder genutzt die besten Hegefischerinnen und Hegefischer des Jahres 2017 zu Ehren. Beste Hegefischerin des Jahres 2017 wurde Kornelia Ballon. Es folgten Arne Winkler und Marlies Schulz. Bei den Männern schnitt R. Schütze als Bester ab. Es folgten M. Rogsch und H. Schramm. Nach den Ehrungen entlasteten die Mitglieder den Vorstand für das zurückliegende Angel bzw. Geschäftsjahr. In seinem Schlusswort sprach der Vorsitzende allen Mitgliedern und besonders seinem Vorstand für die Unterstützung im vergangenen Jahr ein großes Dankeschön aus. Er wünschte allen Gesundheit, viel Glück beim Angeln und für die nächste Jahreshauptversammlung eine bessere Teilnahme.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung

Fotoserien zu der Meldung


17.02.2018 Jahreshauptversammlung (22.02.2018)