Förderverein Dreetz e.V.

Vorstandsmitglieder bei der Übernahme einer Baumpatenschaft

Bartschendorfer Str. 14
16845 Dreetz

Telefon (033970) 86233

Gewerbe- und Vereinstag 2005

Mitgliederstand: Bis Ende 2006 haben in unserm Verein 34 Mitglieder mitgearbeitet. Die Mitglieder des Vereines treffen sich jährlich zu mindestens 2 Versammlungen. Arbeitsgruppen, die bestimmte Veranstaltungen vorbereiten, entsprechend dem Bedarf öfter. Öffentlichkeitsarbeit: Unser Förderverein ist seit einem Jahr auf der Internetseite der Gemeinde Dreetz zu finden.

www.gemeinde-dreetz.de

Geschichtliches: Unser Verein wurde bereits im September 1995 gegründet. Nach einer langen Ruhephase wurde er im Januar 2003 wieder belebt. Im Förderverein Dreetz e.V. haben sich Menschen aus der Gemeinde Dreetz zusammengefunden, um das Gemeindeleben in allen Gemeindeteilen zu bereichern und zu fördern. Hier werden Termine koordiniert und Veranstaltungen unterschiedlichsten Charakters vorbereitet. So haben wir in Dreetz Gewerbe- und Vereinstage organisiert, Theaterveranstaltungen und Konzerte durchgeführt, die Internetseite Dreetz aufgebaut, eine Spendenaktion für die Bühne im Arboretum ins Leben gerufen und den Weihnachtsmarkt zu einem Höhepunkt im Amtsbereich werden lassen. Der Förderverein unterstützt und fördert touristische und kulturelle Aktivitäten. Wir, die Mitglieder, arbeiten ehrenamtlich und haben Spaß daran, wenn viele Menschen Freude an unseren Veranstaltungen haben. Über Mitstreiter freuen wir uns immer und besonders über Ideen, die das Vereinsleben bereichern.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 10,00 Euro.

Heike Albrecht 1. Vorsitzende

 

Postanschrift:

 Martin Petras

Fichtengrund 10

16845 Dreetz

Weihnachtsmarkt


Aktuelle Meldungen

Dreetz: Übers Weltall ins Internet

(30.09.2008)  

Deutsche Telekom hilft Dreetzer Arztpraxis bis DSL zur Verfügung steht

 

Via Satellit ins Internet: Das ist keine Utopie und auch nicht ausschließlich etwas für Multimillionäre: Das geht auch im Landkreis Ostprignitz-Ruppin oder anderswo - freie Sicht auf den Himmel immer vorausgesetzt.

Große Not herrschte in der Arztpraxis Haufe in Dreetz bei Neustadt(Dosse). Denn für Frau DM Corina Haufe war es bislang mit großen Schwierigkeiten verbunden, die Unterstützung des Ärztenetzwerks im Landkreis wahrzunehmen. Ihre bisherige Internetverbindung konnte die Datenflut ihrer Patienten über den herkömmlichen ISDN-Anschluß kaum bewältigen (MAZ berichtete). Die Nachricht von der bevorstehenden DSL-Versorgung von Dreetz ließ das Ärzteehepaar Kontakt zur Deutschen Telekom aufnehmen. Denn DSL steht zwar in Deutschland bei über 90% aller Haushalte zur Verfügung, in ländlichen Regionen aber ist der Bedarf an schnellen Internetverbindungen weiterhin hoch. 300 Mio. € investiert die Deutsche Telekom Jahr für Jahr, um gerade ländliche Region mit schnellem Internet zu versorgen. Und dennoch ist noch längst nicht überall ein breitbandiger lnternetzugang möglich. In Dreetz soll sich diese Situation in den kommenden Monaten ändern - spätestens Mitte 2009 sollen die Dreetzer DSL mit Geschwindigkeiten mit bis zu 16Mbit/sec von der Deutschen Telekom bekommen.

Um diesen Zeitraum zu überbrücken, bot die Deutsche Telekom der Arztpraxis an, das Produkt „DSL via Satellit" probehalber zur Verfügung zu stellen. Das Ärzteehepaar stimmte zu und erhielt in den vergangenen Tagen die Hardware geliefert, installierte die Satellitenschüssel und verband sie mit ihrem Computernetzwerk. Das ermöglicht es der Arztpraxis nun, am Datenverbund des „Ärztenetzwerks Ostprignitz-Ruppin" teilzunehmen. Das verbessert wesentlich die diagnostischen Möglichkeiten der Arztpraxis.

 

Karl-Heinz Hans / Förderverein Dreetz

Foto zur Meldung: Dreetz: Übers Weltall ins Internet
Foto: Dreetz: Übers Weltall ins Internet