Tennisclub Wusterhausen e.V.

Vorschaubild

Martin Kuska

Fischerstr. 9
16868 Wusterhausen/Dosse

Mobiltelefon (0172) 6003012 Martin Kuska, Fischerstr. 9, 16868 Wusterhausen

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.tennisclub-wusterhausen.de

Öffnungszeiten:
Sommer
Mo., Mi., Fr. 16.00 - 18.00 Uhr Anlage

Winter
Mo. 16.00 - 17.00 Uhr Dossehalle

Vorstellungsbild

Wir sind ein moderner Tennisclub mit historischen Wurzeln. Unsere Mitgliederzahlen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Derzeit sind wir 93 Mitglieder (Stadt 31.10.219).

Unser Motto ist: "in die Jugend investieren". Wir legen einen großen Fokus auf unsere Jugendarbeit. Wer Tennis spielen oder lernen möchte ist bei uns herzlich willkommen, egal in welchem Alter.

 

Historie:

 

Der Tennissport (damals auch weißer Sport genannt) ist bereits in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts in Wusterhausen bekannt. Damals vergnügten sich betuchte Unternehmerfamilien auf einem Tennisplatz in der Nähe des Klempowsee. In einer Parkanlage vor dem damaligen Schützenhaus (heute Volksgarten) gab es ein Tennisspielfeld. Eine der bekanntesten Familien waren die Uthemann`s.

 

Nach Verlegung des Schützenhauses, baute man auf der ehemaligen Schützenbahn, unmittelbar neben der Promenade am Klempowsee, zwei Tennisplätze.

 

DER SCHWERE NEUANFANG

 

Im November 1951 wird die Sektion Tennis in der BSG "Empor" Wusterhausen gegründet. Ab Februar 1952 konnte die Neugestaltung der Tennisplätze beginnen. Zuvor mussten aber die Behelfsunterkünfte (Baracken), welche für Kriegsflüchtlinge auf den Tennisplätzen errichtet waren, unter großem persönlichen Einsatz beseitigt werden.

 

Zu den mutigen gehörten Gerd Stiebler, Klaus Küster, Klaus Lindner, M. Heinisch und viele fleißige Helfer. Bereits am 29.Juni 1952 wurde die Platzanlage eröffnet und das erste Freundschaftsspiel mit Neuruppin ausgetragen. Trotz Mangel an Tennisbällen, Schlägern und anderen Ausrüstungen kam es zu zahlreichen Freundschaftsbegegnungen und einige Mannschaften nahmen an den Rundenspielen der Region teil.

 

Die Wusterhausener Mannschaften nannte man in den sechziger Jahren "Lehrerverein", weil zahlreiche Spielerinnen wie "Traudchen" Niehle, "Martel" Fuhlendorf und andere Spielerinnen Lehrerinnen waren. Aber auch " Mausi" Laue, Annagrete Langer, "Hilde" Köpcke und " Lotte" Kanow waren die damaligen Seelen des Vereins.

 

Die Lehrer Günter Gutsche, Richard Krangemann, Wolfgang Penndorf, Werner Mandler, Erich Schmidt, Werner Zoschnik , Wifried Buck und andere Spieler wie Günther Laue waren die " Lehrermannschaft". Selbst einige Jahre später, als fast keine Lehrer mehr in den Mannschaften spielten, wurde der Spitzname immer noch verwendet.

 

Ende der sechziger Jahre stagnierte die Sektion, wegen Generationswechsel und Mitgliedermangel, in ihrer Entwicklung.

 

TENNIS WIRD BREITENSPORT

Einige " Sportumsteiger " aus anderen Sportarten, wie Lothar Schmidt, Fritz Meyer und Roland Meuer, stießen zur Tennissektion. Sie brachten neuen Wind in den Tennissport. Seit dem Jahr 1972 wird systematisch der Kinder - und Jugendsport entwickelt, obwohl Tennis in der DDR ein "ungeliebter" Sport ist. Trainer machten eine Ausbildung und verbesserten damit die Tennisfähigkeiten der Mitglieder, besonders im Nachwuchsbereich.

 

In den Jahren 1974/75 wurde Tennis "gearbeitet". Mit Hilfe der Technik der Meliorationsgenossenschaft und vielen freiwilligen Stunden der Mitglieder, entstanden hinter den zwei vorhandenen Tennisplätzen, zwei neue Spielfelder. Der Vorsitzende Lothar Schmidt und der beste Jugendliche André Müller durften die Plätze drei und vier zuerst bespielen. Den Schwung der " Tennisarbeiter " ausnutzend, begannen sofort Arbeiten an einem " Tennisclubhaus ", womit das alte Häuschen abzulösen war.Bereits im April 1977 fand die Einweihung mit prominenten Tennisspielern statt. Nun sollte auch wieder mehr für den Sport getan werden.

 

Es gab jetzt Voraussetzungen für überregionale und größere Tennisturniere. Am letzten Augustwochenende 1977 sollte mit dem WUSTERHAUSENER TENNIS - TURNIER (WTT) der Start sein. Leider war dieses erste WTT sofort verregnet. Inzwischen ist das WTT zu einem festen Bestandteil des Turnierkalenders geworden. Viele namhafte Tennisspielerinnen und Spieler der Region konnten sich als Sieger feiern lassen. Aber auch einige Spielerinnen aus Wusterhausen, wie Susan Bernhoeft und Petra Körner konnten mehrfach das Turnier gewinnen. Bei den Männern waren Peter Gutsche sowie Ulrich Laue für Wusterhausen erfolgreich. Daneben konten auch viele erste Plätze bei Doppel- und Mixwettbewerben erreicht werden. Wir sollten aber auch nicht die vielen weiteren, hervorragenden Plazierungen vergessen, denn dieses Turnier hat hohe sportliche Ansprüche.

 

Am 5. März 1993 wird der TENNISCLUB WUSTERHAUSEN e. V. als eigenständiger Verein gegründet und amtlich eingetragen.

 

Es sind in den folgenden Jahren bis zu acht Mannschaften der verschiedensten Altersklassen, von Bambini bis Herren über 50 Jahre, in den Rundenspielen des Tennisverbandes Berlin - Brandenburg, erfolgreich aktiv. Viele Mannschaften konnten Regionalmeister werden. Die besten Spielerinnen und Spieler, besonders aus dem Nachwuchsbereich, nahmen an regionalen und überregionalen Meisterschaften erfolgreich teil. Landesmeistertitel gingen an Eva Scholtz, Sabrina Brunnemann, Sarah Wacker und an die Jungen Conrad Freuling, Lars Sittig und später an Robert Dicke. Allein sieben Einzelmeisterschaften und einige Doppeltitel erreichte Martin Scholtz. Er hat später seine sportliche Leidenschaft zum Beruf gemacht. Heute ist er Berufstrainer, leider nicht mehr in Wusterhausen.

 

Gegenwärtig sind im Tennisclub etwa 80 Mitglieder eingeschrieben. In verschiedenen Mannschaften, von Mini- Tennis bis Seniorentennis, wird zumeist in höheren Spielklassen des Tennisverbandes Berlin Brandenburg und der Region Nord Brandenburg, gespielt.

 

Der Tennisclub Wusterhausen ist eine besonders gute Adresse, wenn es um Turniere für Einzel- und Doppelspieler geht. Als Ausrichter haben sich die Verantwortlichen des Tenniclubs und die vielen Helfer, Übungsleiter und Trainer einen besonderen Namen gemacht. Sie wollen die " Fahnen " des Tennisclubs auch weiterhin hochhalten.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Sommerpause im Punktspielbetrieb: Kleiner Rückblick, Große Vorschau

(27.06.2020)

Auch in diesem Jahr starteten wieder 4 Mannschaften in den Punktspielbetrieb. Alle konnten nach der Corona-Pause im April und Mai nun schon ihre ersten Spiele austragen. Die gute Nachricht für die Punktspiel-Freunde: Es kommt noch mehr! Denn nach den Sommerferien werden die Spiele weitergehen und alle Mannschaften haben noch nicht mal die Hälfte ihrer Spiele ausgetragen. Hier eine kurze Bilanz zu den Mannschaften:

 

U12:

Bei unserer jüngsten gemeldeten Mannschaft sieht es sehr gut aus: Erstes Spiel 5:1 Sieg, zweites Spiel 4:2 Sieg. Die U12 vom TCW ist bisher ungeschlagen. Nach der Sommerpause will man alles dafür tun am Ende einen der ersten 3 Tabellenplätze zu belegen. 3 Spiele kommen noch.

 

U18:

Die U18 verlor ihr erstes Spiel knapp mit 2:4. Ein Spiel muss noch fortgeführt werden und zwei weitere folgen noch. Ziel ist es natürlich den letzten Platz zu vermeiden. Abstiege sind in diesem Jahr zwar nicht möglich aber das wird sich spätestens 2021 wieder ändern. Mit mehr Training will man sich nun in der Sommerpause fit machen.

 

1.Herren:

In der Verbandsliga zu bleiben ist natürlich das größte Ziel der TCW-Herren. Corona macht es möglich. Aber ein Sieg soll am Ende natürlich mindestens herausspringen um sich dann schonmal für das nächste Jahr vorzubereiten. Im Auftaktspiel gegen den BSV verlor man 0:9. Ein weiteres Spiel wurde bereits mit 9:0 für Wusterhausen gewertet. Ein selbst erkämpfter Sieg wäre natürlich noch schöner.

 

2.Herren:

Mission Meisterschaft geht weiter. Nach dem 5:1 Auftakt in Wittstock stehen noch 4 weitere spannende Spiele an. Wusterhausen will sich in diesem Jahr die Meisterschaft sichern. Rathenow und Rhinow sind allerdings aufgrund neuer Spieler nicht zu unterschätzen. 

Foto zur Meldung: Sommerpause im Punktspielbetrieb: Kleiner Rückblick, Große Vorschau
Foto: Sommerpause im Punktspielbetrieb: Kleiner Rückblick, Große Vorschau

Großes Punktspielwochenende mit Verbansligaauftakt

(08.06.2020)

Am Wochenende geht es los: Alle 4 gemeldeten Mannschaften starten in die Saison 2020! Am Samstag um 9:00 Uhr starten die jüngsten U12er mit einem Heimspiel gegen Pankow und anschließend gegen 14:00 Uhr startet die U18 Mannschaft gegen Hermsdorf ins erste Spiel. Das verspricht schonmal viel Spannung: Im letzten Jahr konnte die U18 mit 2 Unentschieden gerade so die Klasse halten. Mal schauen ob es auch in diesem Jahr gelingt nicht auf dem letzten Platz zu landen.

 

Am Sonntag geht es dann weiter: Die 2. Herren starten in Wittstock während die 1. Mannschaft beim Olympischen Sport Club 2 antritt. Somit erleben wir am Sonntag das erste Verbandsligaspiel seit 2014! 

 

Der Verein drückt all seinen 4 Mannschaften, somit auch allen 18 Spielern die Daumen und hofft auf gute Ergebnisse. 

Foto zur Meldung: Großes Punktspielwochenende mit Verbansligaauftakt
Foto: Großes Punktspielwochenende mit Verbansligaauftakt

Tennisclub öffnet unter strengsten Vorgaben am Donnertag (23.04.)

(22.04.2020)

Liebe Mitglieder, ab Donnerstag (23.04.2020) dürfen unsere Plätze wieder genutzt werden. Alle Regelungen dazu befinden sich unter dem neuen Menüpunkt "Corona und Tennis".

 

Wichtig ist: Wer jetzt spielen möchte muss sich 2/3 Tage vorher bei mir anmelden (01726003012). Weiterhin bitte ich Sie sich vorher mit den Regeln vertraut zu machen (siehe "Corona und Tennis)

 

MfG Martin Kuska

[Tennis und Corona - Alle Informationen]

Mitgliederversammlung 2020

(06.04.2020)

Am 13.03.2020 konnte unsere Mitgliederversammlung als bisher letzte Veranstaltung vor dem Coronavirus noch stattfinden. 11 Gäste kamen und hörten sich unter anderem die 4 Berichte der Vorstandsmitglieder an. Zusätzlich ging man im Vorstand auf eine Empfehlung der Elternversammlung ein und erarbeitete die Beschlussvorlage zur Veränderung der Beitragsordnung für Familien mit mehreren Kindern im Verein (1.Kind 80€ - 2.Kind 60€ - 3.Kind 50€ usw.) Diese wurde einstimmig bestätigt. 

 

Anbei das Protokoll und die Rede des Vorsitzenden.

 

[Protokoll der Mitgliederversammlung]

[Rede des Vorsitzenden]

Foto zur Meldung: Mitgliederversammlung 2020
Foto: Mitgliederversammlung 2020

Stellungnahme zum Coronavirus

(14.03.2020)

Coronavirus – Stellungnahme des Tennisclub Wusterhausen e.V. 
 
Liebe Mitglieder und Freunde, aufgrund der aktuellen Lage und internen Beratungen im Vorstand haben wir beschlossen den Trainingsbetrieb, die Arbeitseinsätze und sämtliche weitere Veranstaltungen vorerst bis zum 19.04.2020 einzustellen. 
 
Wir werden die weiteren Entwicklungen genau beobachten und Anfang April über den weiteren Werdegang informieren.  
Für Rückfragen stehen wir gerne bereit (01726003012) 
Bleibt alle gesund! 
Euer Vorstand des Tennisclub Wusterhausen e.V.  

Überraschung: 1. Herren nach 6 Jahren wieder in der Verbandsliga

(14.02.2020)

Es war eine überraschende Nachricht: Mitte Januar erfuhren die Tennisspieler vom Klempowsee, dass die 1. Herren Mannschaft als Nachrücker in die Verbandsliga aufgestiegen ist. Die starke Saison 2019, welche mit einem dritten Platz belohnt wurde, hat sich also mehr als gelohnt. Am 15.06.2014 verlor man bei Blau Gold Steglitz mit 0:9 und besiegelte damit den Abstieg in die Bezirksoberliga 1. Nun sieht man der neuen Herausforderung mit Spannung entgegen. Einfach wird es nicht. 

Foto zur Meldung: Überraschung: 1. Herren nach 6 Jahren wieder in der Verbandsliga
Foto: Überraschung: 1. Herren nach 6 Jahren wieder in der Verbandsliga

Vereinsshirt mit Bedruckung

(09.02.2020)

Ab sofort kann man bei uns Vereinsshirts mit Bedruckung unseres Logos bestellen. Die Auswahl findet ihr direkt auf unserer Seite:

 

Vereinsshop

 

Die T-Shirts können alle bei uns im Vereinsheim in allen Größen anprobiert werden. Bitte dazu vorher beim Vorstand melden oder Wunschgröße und Anzahl angeben.

Spiele, Spaß und Geschenke zum letzten Training 2019

(19.12.2019)

Am vergangenen Montag (16.12.19) fand unser letztes Kinder- und Jugendtraining für dieses Jahr statt. Dieses mal kam die U8 Gruppe auch mit dazu. Die Kinder konnten sich im ersten Teil selbst beschäftigen, Doppel, Einzel oder an der Wand spielen. Im zweiten Teil wurden dann mit allen rund 30 Kindern verschiedene Spiele gespielt. Zum Schluss erhielt jeder dann ein kleines Präsent vom Weihnachtsmann und man verabschiedete sich in die Weihnachtsferien. Am 6.Januar geht es dann weiter. (hier ein paar Bilder)

Foto zur Meldung: Spiele, Spaß und Geschenke zum letzten Training 2019
Foto: Spiele, Spaß und Geschenke zum letzten Training 2019

Hohes Niveau und viele Teilnehmer bei den 3.Junior Open

(21.11.2019)

Die 3. Auflage der neuen Turnierserie im Norden von Brandenburg wurde vergangenes Wochenende (23./24.11.) in Brandenburg/Havel ausgetragen. Mit dabei waren Spielerinnen und Spieler aus Wusterhausen, Brandenburg, Berlin, Eberswalde und Potsdam. Mit 30 Teilnehmern waren doppelt so viele wie bei den ersten beiden Turnieren dabei: " Es bewegt sich etwas im Tennissport, wir sind überwältigt von der großen Resonanz und diesem großen Tenniswochenende", so Turnierleiter Martin Kuska der zusammen mit Gerrit Dlugaiczyk vom BSRK das Turnier organisierte 

 

weitere Berichte unter Jugend on Tour...

weitere Bilder in der Galerie

Foto zur Meldung: Hohes Niveau und viele Teilnehmer bei den 3.Junior Open
Foto: Hohes Niveau und viele Teilnehmer bei den 3.Junior Open

2x Platz 3 und 2x Klassenerhalt 

(29.09.2019)

Die Saison 2019 ist vorbei! Die beiden Herrenmannschaften landen dieses Jahr auf Platz 3. Für die 1.Herren ist das ein tolles Ergebnis. Die 2.Herren könnte es in den nächsten Jahren wieder weiter nach vorne schaffen. Auch in der Jugend wurde gleich zweimal das Ziel Klassenerhalt gemeistert. 

 

...weitere Ergebnisse und Berichte unter Mannschaften

35 Spieler - 33 Grad - 3 Glückliche Sieger Das 42. Wusterhausener Tennisturnier war ein großer Erfolg!

(25.08.2019)

Tolle Spiele, nette Gespräche, gutes Essen und vieles mehr gab es dieses Jahr mal wieder beim Wusterhausener Tennis Turnier. Bei den Herren B holte sich der Berliner Willy Roseneit im Finale gegen TCW-Trainer Miguel Plonczak den Sieg. Bei den Herren A gewann Patrick Kabisch zum zweiten mal in Folge und insgesamt zum vierten mal das Turnier. Im spannenden Finale, besiegte er Robert Dicke trotz 1:5 Rückstand noch mit 7:5;7:6. Bei den Damen siegte Andrea Kramm im Finale gegen die eigene Tochter. 

weitere Berichte unter WTT...

weitere Fotos unter Fotoalben...

Foto zur Meldung: 35 Spieler - 33 Grad - 3 Glückliche Sieger  Das 42. Wusterhausener Tennisturnier war ein großer Erfolg!
Foto: 35 Spieler - 33 Grad - 3 Glückliche Sieger Das 42. Wusterhausener Tennisturnier war ein großer Erfolg!

Tenniscamp 2019 erfolgreich beendet

(11.08.2019)

August 2019 - Erfolgreiches Tenniscamp 2019 beendet

Auch in diesem Jahr gab es für die Kinder unseres Clubs wieder das bekannte Tenniscamp in der letzten Ferienwoche. 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 7-13 Jahren spielten, verbesserten sich und hatten jede Menge Spaß. Am Freitag wurde die Woche dann mit einem Grillabend abgeschlossen. Hier konnten sich auch die Eltern mal ausprobieren 

In den nächsten Tagen folgen weitere schöne Bilder unter Fotoalben....

 

Foto zur Meldung: Tenniscamp 2019 erfolgreich beendet
Foto: Tenniscamp 2019 erfolgreich beendet

Dank Sparkasse - Neue Walze und Schleppmatte 

(13.07.2019)

Der Tennisclub bedankt sich im Namen des Vorstandes und seiner Mitglieder bei der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, die es uns ermöglicht hat eine neue Motorwalze sowie eine Schleppmatte zu finanzieren. Für die Instandsetzung der Plätze waren diese Käufe dringend erforderlich.

Foto zur Meldung: Dank Sparkasse - Neue Walze und Schleppmatte 
Foto: Dank Sparkasse - Neue Walze und Schleppmatte 

2.Junior Open ausgetragen

(23.06.2019)

Die relativ geringe Teilnehmerzahl lag nicht an uns, sondern an den begrenzten Möglichkeiten zwischen Punktspielen und Sommerferien ein Turnier auszurichten", so Martin Kuska (TCW) einer vom 3er-Gespann, das auch nach der 2.Auflage der Junior Open zufrieden sein kann. Kuska empfing zusammen mit Gerrit Dlugaizcyk (BSRK) und Andrea Kramm (Süd05) insgesamt 15 Teilnehmer*innen.

Schöne Spiele, nette Gespräche und nicht zu heißes Wetter rundeten den Tag ab. Eine 3.Auflage soll noch in diesem Kalenderjahr folgen.

 

...weitere Ergebnisse unter Turniere - Jugend on Tour

...weitere Bilder unter Fotoalben - 2.Junior Open

Foto zur Meldung: 2.Junior Open ausgetragen
Foto: 2.Junior Open ausgetragen

685€ - Erfolg bei der Raiffeisenbank

(17.06.2019)

In diesem Jahr wurde für den Tennisclub Wusterhausen so viel gepunktet wie noch nie zuvor! Von 50 Vereinen lag der TCW mit ganzen 885 Punkten auf Platz 5 im Barometer. Ein klasse Erfolg. Der Tennisclub bedankt sich bei allen Freunden, Fans, und Mitgliedern für die zahlreichen Punkte in diesem Jahr.

Foto zur Meldung: 685€ - Erfolg bei der Raiffeisenbank
Foto: 685€ - Erfolg bei der Raiffeisenbank

Jugend-Vereinsmeisterschaften 2019

(18.05.2019)

Am Samstag den 18.05.2019 fanden unserer Jugend-Vereinsmeisterschaften statt. 13 Kinder und Jugendliche spielten in den Altersklassen U8,U12 und U18 um den Titel "Vereinsmeister 2019". Weitere Bilder und Ergebnisse  unter Turniere - Club-Turniere Robert Dicke zum 6.mal in Folge Vereinsmeister! Am 27.04.2019 fanden die Vereinsmeisterschaften beim TCW statt. Mal wieder konnte sich Favorit Robert Dicke durchsetzen. Insgesamt spielten 12 Teilnehmer bei gutem Wetter und vielen Zuschauern um den Titel....weitere Infos und Ergebnisse unter Turniere - Club-Turniere

Foto zur Meldung: Jugend-Vereinsmeisterschaften 2019
Foto: Jugend-Vereinsmeisterschaften 2019

Robert Dicke zum 6.mal in Folge Vereinsmeister! 

(29.04.2019)

Am 27.04.2019 fanden die Vereinsmeisterschaften beim TCW statt. Mal wieder konnte sich Favorit Robert Dicke durchsetzen. Insgesamt spielten 12 Teilnehmer bei gutem Wetter und vielen Zuschauern um den Titel. ...weitere Infos und Ergebnisse unter Turniere - Club-Turniere 

 

Foto zur Meldung: Robert Dicke zum 6.mal in Folge Vereinsmeister! 
Foto: Robert Dicke zum 6.mal in Folge Vereinsmeister! 

Jung, dynamisch und kreativ - Neuer Vorstand im Tennisclub

(18.03.2019)

Am 15.März wurde auf der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Nach der langen Amtszeit vom verstorbenen Fritz Meyer wird nun Martin Kuska die Position des Vorsitzenden übernehmen. Stellvertreter wird Robert Dicke, Kassenwart Kathleen Klotzke und Sportwart Ronny Sobek.

Um die Belange der Jugendabteilung wird sich weiterhin Martin Kuska kümmern und dabei von Nils Bohnsack (stellvertretender Jugendwart) aus dem erweiterten Vorstand unterstützt. Auch neu dabei: Christina Schlegelmilch als Breitensportwart im erweiterten Vorstand. Anwesend waren leider nur 14 Mitglieder.

Foto zur Meldung: Jung, dynamisch und kreativ - Neuer Vorstand im Tennisclub
Foto: Neuer Vorstand

Fritz Meyer – Ein Sportlerherz hört auf zu schlagen

(01.12.2018)

Der Tennisclub Wusterhausen hat im November 2018 seinen langjährigen Vereinsvorsitzenden Fritz Meyer verloren. Er hat den Tennisschläger nun für immer beiseite gelegt und beobachtet sein Lebenswerk jetzt von ganz oben. Wir Mitglieder werden das Beste geben, das Aufgebaute von Fritz in seinem Sinne weiterzuführen. Er hat für den Verein alles Erdenkliche getan, um das Vereinsleben so positiv wie möglich zu gestalten. Es war sein zweites Zuhause, seine Leidenschaft, sein Leben! Ob Turniere organisiert, die Plätze gepflegt, Training gegeben, Finanzen geregelt, Mitglieder geworben oder für den Verein gesprochen, er war immer mit Herzblut dabei. Auch auf Kreis- oder Landesebene war er kein unbekanntes Gesicht und diskutierte, plante und gestaltete das Tennisleben weit über den Klempowsee hinaus mit.

Seine sympathische und auflockernde Art kam bei vielen Besuchern und Freunden immer gut an. Auf der Terrasse des Vereinsheims hatte er immer eine Geschichte parat. Ob aus seiner Kindheit, von seinen Südamerikareisen oder alte Tennis Storys, er konnte immer wieder mit seinem Erlebten begeistern.

Fritz Meyer war, ist und bleibt die Seele des Vereins. Zu seinen Ehren wird im Frühjahr auf der Tennisanlage ein Baum gepflanzt.

 

Lieber Fritz, wir hoffen du schaust nun mit einem Lächeln auf uns herab. Der Verein wird dich niemals vergessen!

Foto zur Meldung: Fritz Meyer – Ein Sportlerherz hört auf zu schlagen
Foto: Fritz Meyer – Ein Sportlerherz hört auf zu schlagen


Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
18.09.2016:
 
12.09.2016:
 
29.08.2016:
 
18.07.2016:
 
26.06.2016:
 
05.06.2016:
 
28.05.2016:
 
23.02.2016:
 
25.12.2015:
 
02.12.2015:
 
12.09.2015:
 
30.08.2015:
 
22.08.2015:
 
15.08.2015:
 
02.08.2015:
 
26.07.2014:
 
12.07.2014:
 
15.03.2014: