Berlitter Bürger e.V.

Berlitter Dorfstr. 24
16866 Kyritz OT Berlitt

Telefon (033971) 31496

E-Mail E-Mail:

Gundula Bath (Vorsitzende), Carolin Krabiell (stellv. Vorsitzende), Harald Backhaus (Schatzmeister), Ernst-Günter Oschmann (Schriftführer), Dirk Preuss (Kassenprüfer)

 

Der Verein "Berlitter Bürger e.V." wurde gegrün­det, um die Dorfgemeinschaft und den Ortsbeirat bei ihren Aktivitäten zu unterstützen.

 

Anlass für die Vereinsgründung war auch die Verbesserung der finanziellen Situation unseres Dorfes, um damit mehr Raum für kreative Aktivitäten zu schaffen. Kurz nach seiner Gründung im Mai 2014 hatte der Verein bereits 53 Mitglieder, darunter 10 Kinder und Jugendliche. Inzwischen zählen wir 67 Mitglieder, davon 16 Jugendliche. Zweck des Vereins ist neben Heimatpflege und Heimatkunde auch die Förderung von Kunst, Kultur und Sport.

 

Diese Ziele wollen wir umsetzen durch Lesun­gen, Vorträge, Theateraufführungen, Konzerte, den Aufbau einer kleinen Dorf­bibliothek bzw. Mediathek, die Pflege des Dorfbildes durch Organisation entsprechender Arbeitseinsätze, die Pflege des Pilgerweges von Berlin nach Bad Wilsnack im Einzugsbereich von Berlitt, die Erforschung der Dorf­geschichte und der ehe­maligen auch in Berlitt verkehrenden Kleinbahn („Pollo“) und Veran­staltungen zur Förderung sportlicher Übungen, Leistungen und Wett­kämpfe. Der Verein Berlitter Bürger e.V. möchte Berlitt, damit aber auch die gesamte Region kulturell und wirtschaftlich aufwerten, indem er die Attrak­tivität der Kyritzer Umge­bung und somit auch die Wohn- und Lebensqualität für die Anwohner erhöht.

 

Alle unsere Aktivitäten dienen dem Ziel, die Gemeinschaft und die Kultur zu fördern. Wir tun dies in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Kyritz.

 

Satzung

§ 2 Ziel und Zweck des Vereins, Selbstlose Tätigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

1. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2. Zweck des Vereins ist

1. die Förderung von Kunst und Kultur,

2. die Förderung von Heimatpflege und Heimatkunde,

3. die Förderung des Sports.

3. Die Realisierung der Vereinszwecke wird insbesondere umgesetzt durch die Organisation, Mitwirkung oder Durchführung z.B. von

1. Lesungen, Vorträge,

2. Theateraufführungen, Konzerte, den Aufbau einer kleinen Dorfbibliothek bzw. Mediathek, die Pflege des Dorfbildes durch Organisation entsprechender Arbeitseinsätze, die Pflege des Pilgerweges von Berlin nach Bad Wilsnack im Bereich bzw. im Einzugsgebiet von Berlitt, die Erforschung der Dorfgeschichte und der ehemaligen auch in Berlitt verkehrenden Kleinbahn („Pollo“),

3. Veranstaltungen zur Förderung sportlicher Übungen und Leistungen.

 

Ihre Spende

Einen großen Teil der hier genannten Aktivi­täten gestalten wir in Eigenleistung, d.h. wir bringen unsere Freizeit in die Kultur und Weiter­­­entwick­lung von Berlitt ein.

Für viele Projekte und Vorhaben benötigen wir aber auch Geld, sei es für Material zur Aus­stat­tung von Räumen, für Honorare von Referen­ten, Künstlern oder auch zum Druck von Informa­tions­material. Möchten Sie sich an unseren Aktivitäten betei­ligen, so können Sie das tun durch aktive Mit­arbeit im Verein oder auch durch eine Spende auf unser Konto bei der

Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin eG
IBAN DE84 1606 1938 0005 0359 10
BIC   GENO DE F1 NPP
Kontonummer 5035910, BLZ 160 619 38

 

Der Verein Berlitter Bürger e.V. ist ein gemein­nütziger Verein, d.h. Sie erhalten von uns eine Spendenquittung, damit Sie Ihre Spende steuer­lich anerkennen lassen können.

Wir freuen uns über Ihre Spende und hoffen, Sie bei einer unserer Aktivitäten in Berlitt begrüßen zu dürfen!

 

Ihr Kontakt zu uns

Für weitere Informationen stehen Ihnen gern Gundula Bath (Vereinsvorsitzende) sowie Harald Backhaus (Schatzmeister und Ortsvorsteher, Tel. 0176/ 66827571) zur Verfügung.

Wir freuen uns auch über Ihre Mail an .

 

Möchten Sie in den Verteilerkreis unserer Einladungen aufgenommen werden, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Verteilerkreis“.