Lesung mit Elke Ferner

30.03.2019 um 14:00 Uhr

Nicht alle Kinderheime in der DDR waren schlecht, aber dieses , in das Elke Ferner musste, war grottenschlecht - jedenfalls für dieses Kind. Es war dort so belämmert, dass sie später selbst Heimerziehung in Kyritz studierte, um es besser zu machen. Dennoch war nie ihr Anliegen, gegen Kinderheim in der DDR und überhaupt auf der Welt zu pöbeln, sondern uns vor Augen zu führen, weshalb es welche geben muss. Warum kommt ein Kind ins Heim? Alle, die dort sind oder waren, haben irgendwann wie Elke Ferner ihren Schwarzen Tag erlebt.

Wie kann ein Kind denn ertragen, wenn es sieht wie seine Mutter erschlagen wird? Das geht doch gar nicht! Und wenn doch, wie gehen wir Erwachsenen dann mit dem Menschenkind um? Wie erlebt so ein Kind uns - als Erzieher im Heim oder draußen? Davon handelt dieses Buch. Alles ist wahr, erlebt, jahrzehntelang verarbeitetet, eine einzige Hommage gegen die Gewalt, die ihr Gesicht gerade heute immer hemmungsloser veröffentlicht.

Elke Ferner erzählt aber auch von ihrer Kraft zu trotzen, von Mut und Widerstand.

Wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag und laden dazu herzlich ein.

Veranstalter: Heimatverein Kyritz e.V.
Eintritt: 8 €

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Historischer Heimat-Verein Kyritz und die Ostprignitz e.V.

Johann-Sebastian-Bach-Str. 6
16866 Kyritz

Telefon (033971) 469 333

E-Mail E-Mail:
www.heimatvereinkyritz.de

Öffnungszeiten:
dienstags bis freitags 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
sonntags 14.00 bis 16.00 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei
Kinder bis 10 Jahre 0,25 €
Jugendliche bis 16 Jahre 0,50 €
Erwachsene 1,00 €