Vom 12. Juli bis zum 9. August über den Bürgerhaushalt von Kyritz abstimmen

Kyritz, den 11.07.2019

Die Kyritzer und die Bewohner der Ortsteile können in diesem Jahr über einen Teil des städtischen Haushalts 2020 mitbestimmen. Konkret geht es um die Verwendung von Geldern  aus dem Bereich der sogenannten freiwilligen Selbstverwaltungsaufgaben der Stadt Kyritz. Die Höhe des gesonderten Budgets beträgt dabei 30.000,00 Euro jährlich.

 

Bürgermeisterin Nora Görke freut sich über die große Beteiligung. Insgesamt nutzten 35 Kyritzerinnen und Kyritzer die Chance, Vorschläge für den Bürgerhaushalt einzureichen.  Sie brachten dabei insgesamt 55 verschiedene Ideen ein, von denen jedoch nicht alle den Satzungsvorschriften entsprachen. Alle Einreicher werden darüber informiert, wie mit ihren eingereichten Projektideen umgegangen wird.

 

Es sind nun 20 Projekte, über die die Kyritzerinnen und Kyritzer mitbestimmen können. Vom 12. Juli bis 9. August haben sie dazu im Bürgerbüro Gelegenheit. Jeder hat dabei eine Stimme. Abstimmungsberechtigt sind alle Einwohner der Stadt und der Ortsteile, die das 12. Lebensjahr vollendet haben.

 

Der Kämmerer berücksichtigt das Ergebnis der Abstimmung dann bei der Erstellung des Entwurfes der Haushaltssatzung. Die Vorschläge werden in der Reihenfolge der auf sie entfallenden Anzahl der Stimmen berücksichtigt.

 

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

 

Montag 8 – 12 Uhr

Dienstag 8 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr

Donnerstag 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Freitag 8 – 12 Uhr

Erster Samstag im Monat 9 – 11 Uhr

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vom 12. Juli bis zum 9. August über den Bürgerhaushalt von Kyritz abstimmen